12 Medaillen für den Basler Schwimmnachwuchs!

22. July 2019

Robin Yeboah wird zum Aushängeschild der regionalen Schwimmsportszene

Mehr als 600 Top Talente aus der Schweiz und Lichtenstein kämpften am Wochenende um Meistertitel und Medaillen.

Vom 18.-21.07.2019 verwandelte sich das Joggeli zum Schwimm Mekka für junge Nachwuchstalente.

Aus Basler Sicht dominierte die derzeit grösste Talenthoffnung Robin Yeboah. Das 16 jährige sympathische Nachwuchstalent holte souverän in seiner Kategorie drei Goldmedaillen über 100m/200m Freistil und 100m Schmetterling sowie die Silber Medaille über 400m Freistil.

Ebenfalls vom Schwimmverein beider Basel gewann Felix Berger (2003) über 100m Rücken eine Goldmedaille und holte zudem über 200m Rücken die Silbermedaille.
Anna Pitzer (2. Platz 800m und 3. Platz 400m Freistil), Güray Akçay (2. Platz 200m Brust, 3. Platz 400m Lagen), Maayana Wagner (2. Platz 100m Rücken) sowie Ellis Lamont (2. Platz 100m Brust) haben für die weiteren Basler Medaillen gesorgt.

Die im Rahmen des regionalen Schwimmleistungszentrum trainierende Emma Fredersdorf vom Schwimmclub Bottmingen Oberwil geht mit 3 Titeln (200m/400m/800 mFreistil) im Gepäck in 2 Wochen an die Open-Water JEM nach Ra?ice (CZ).

Ansonsten gewann der Schwimmclub Uster-Wallisellen sowohl den Medaillenspiegel als auch das Punkteklassement. Im Medaillenspiegel folgten Lugano Nuoto auf dem zweiten, Turrita Nuoto und der Schwimmclub Aarefisch auf dem dritten Rang. Bei den Punkten folgten die Limmat Sharks Zürich und Lugano Nuoto auf den Plätzen zwei und drei. Die besten drei Leistungen nach Punkten gingen bei den Herren an: Noè Ponti (Nuoto Sport Locarno, 400 Freistil), Marius Toscan und Christian Schreiber (beide Schwimmverein Wittenbach-St. Gallen, beide 1500 Freistil) Die beste Leistung bei den jungen Damen ging punktegleich an drei Schwimmerinnen: Olivia Anna Callinswood (Vevey Natation, 200 Brust), Tamara Schaad (Limmat Sharks Zürich, 200 Delfin) und Arianna Sakellaris (Schwimmclub Uster-Wallisellen, 200 Freistil).

An den Erfolgen der besten Teams sieht man, wie wichtig eine optimale Vorbereitung in einem überdachten 50m FINA Wettkampfbecken ist. Leider fehlt ein solcher Pool in der Region Basel noch immer.

Die Organisatoren des Schwimmverein beider Basel blicken dennoch auf ein phänomenales Schwimmfest zurück. Mit einem grossem Zuschaueraufmarsch von insgesamt über 3000 Personen während der vier Tagen, sommerlichen Temperaturen und zufriedenen Gesichtern bei den Athleten, Trainern und Funktionären war es definitiv ein Sportanlass der Extraklasse, mit dem Ziel auch weiterhin den Schweizer Schwimmnachwuchs zu internationalen Erfolgen zu motivieren.

 

Hier der Link zur Bildergalerie auf der Eventseite:
https://www.svbasel-nsm2019.ch/nsm-live-fotogalerie/fotogalerie/

 

Weitere Resultate:
Swiss Swimming

Weitere Links:
Eventseite
Swiss Swimming
Schwimmverein beider Basel

 

Autorin: Susi Hostettler-Birrer