SLN Delegation an den Deutschen Jugendmeisterschaften in Berlin

01. June 2019

Grossartige Leistungen unserer Basler Schwimmer

Unser Nachwuchstrainer Nätu reiste mit einer Basler Deleagtion nach Berlin zu den Deutschen Nachwuchsmeisterschaften. Mit dabei waren Emma Frederdorf (SBO) und ihre Trainerin Isabel De Courten, Robin Yeboah (SVB) sowie Felix Berger (SVB). Bei 19 Starts erzielte das Team eine Medaille, 7 Finalplatzierungen und 17 persönliche Bestzeiten. 

1. Tages des Abenteuers DJM: 1 SVB-Schwimmer, 1 Start, 1 Finalplatz, 1 sehr starke neue persönliche Bestzeit!
Robin senkt seine 100 Freistil-pB um über 1 Sekunde auf neu exakt 53.00 und belegt den 7. Schlussrang. Bis 75m lag er gar auf Medaillenkurs, musste dann aber seinem sehr hohen Angangstempo doch etwas Tribut zollen.
Herzliche Gratulation auch an Emma vom SBO welche die 800m Freistil auf dem ebenfalls starken 6. Platz in neuer pB beendete.

2. Tag: Am Mittwoch startete einzig Robin über 50 Delfin und wiederholte die Erfolgsgeschichte vom Vortag: 26.07 (pB) im Vorlauf und 25.97 (natürlich nochmal pB) im Final. Mit Platz 7 war er schlecht belohnt. Das Timing beim Anschlag stimmte überhaupt nicht und so schlugen noch 2 Gegner nur wenige Hundertstel vor ihm an. Trotzdem natürlich herzliche Gratulation!

3. Tag: Endlich greift auch Felix ins Wettkampfgeschehen ein! In 1:01.97 über 100m Rücken schwimmt er die zweitbeste Zeit seines Lebens, war aber verständlicherweise nicht ganz zufrieden, hätte er doch mit seiner pB das Finale erreicht. So belegt er den 10. Rang und erhält am Samstag eine neue Chance über 50m. Kopf hoch und weitermachen! ??
Nicht zu bremsen ist derweil Robin: Auch über 200m Freistil kommt er mit der gewohnten Ausbeute aus dem SSE-Park in Berlin: mit pB ins Finale und dort erneut schneller geschwommen. So steht seine neue pB bei ganz starken 1:56.56, über 3 Sekunden schneller als seine alte Bestzeit. Ganz knapp blieb er dabei hinter dem Podest, darf aber sehr stolz die restlichen zwei Tage in Angriff nehmen.
Auch Emma vom SBO zeigte erneut einen starken Wettkamptag und erreichte über 200 Freistil und 100 Rücken gleich zwei neue persönliche Bestzeiten.

Tag 4: Auch heute war die kleine SLN-Delegation im Finalabschnitt vertreten, und wie!
Robin macht über 50 Freistil da weiter wo er seit nun 4 Tagen dran ist: Mit pB ins Finale und dort in erneuter pB von 24.17 auf den 6. Platz.
Emma schwamm erst zum einwärmen neue pB über 50 Freistil, bevor sie in ganz tollen 4:36.62 über 400 Freistil in ihr erstes DJM-Finale schwamm! Bei Robin abgeschaut schwamm sie am Nachmittag noch einmal schneller (4:36.28) und beendete das Rennen auf dem 5. Platz.
Morgen sind am letzten Wettkamptag noch einmal alle SLN-Sportler am Start. Viel Glück!

Tag 5: Heute schwammen noch einmal alle SLN-Starter neue persönliche Bestzeiten und der krönende Abschluss folgte auch noch. Aber alles von vorne:
Robin sprang zum insgesamt 9. Mal ins Wettkampfbecken der SSE Berlin und zum 9. Mal beendete er seinen Einsatz mit persönlicher Bestzeit, eine schier unheimliche Serie! Über 100m Delfin verbesserte er seine pB auf 58.92, trotzdem blieb ihm der Sprung ins Finale dieses eine Mal ganz knapp verwehrt.
Felix zeigte bei seinem Einsatz über 50m Rücken, dass auch er in Form ist: In 28.55 schwamm er wie Robin trotz pB knapp am Finale vorbei. Beide wurden heute 10.
Emma beendete das SLN-Abenteuer DJM mit ihrem 1500er Freistil. Nachdem sie in einem perfekt eingeteilten Rennen in 18:03.36 eine starke neue pB aufstellen konnte begann das lange Warten, da einige Schwimmerinnen ihrer Kategorie nach ihr dran waren. Kurze Zeit später war aber klar, dass sie den phantastischen 3. Platz belegte und die Bronzemedaille entgegen nehmen konnte! Herzliche Gratulation!!!


Morgen früh (früh!!!), Sonntag,  geht‘s auf nach Hause. Im Gepäck nebst einer Medaille, 7 Finalplatzierungen und 17pB‘s bei 19 Starts auch Unmengen an wichtigen Erfahrungen und die Gewissheit, auch innerhalb der sehr starken Deutschen Nachwuchs-Konkurrenz zu bestehen.

WIR SIND DER SVB! Super und weiter so!

Autor: Nätu Adolf